Skip to content

BLOG

Der Kurzfilm erzählt Geschichten von Jugendlichen aus dem Großraum Buenos Aires mit Beteiligung des argentinischen Liedermacher León Gieco. Der Film wurde 2022 uraufgeführt und ist nun auf YouTube verfügbar.

Das Filmprojekt, das in Zusammenarbeit mit den Tageszentren des MiSur-Netzwerks der Evangelischen Kirche des Río de la Plata produziert wurde, erhielt Unterstützung von Cine en Movimiento, die diakonische Stiftung Hora de Obrar und Brot für die Welt. Über sieben Jahre hinweg fand ein bereichernder Austausch mit den Protagonisten der Tageszentren ASE San Fernando, Casa San Pablo (Bella Vista), El Sembrador (Ezeiza) und La Casona (Florencio Varela) statt.

Bei der Uraufführung drückte León Gieco seine Emotionen aus, als er die jungen Menschen in die Musik eingebunden sah, betonte die heilende Kraft dieser künstlerischen Ausdrucksform und ermutigte weitere Jugendliche, sich dieser Praxis anzuschließen. Das Misur-Netzwerk, das täglich etwa 260 Familien in sozial prekären Verhältnissen unterstützt, leistete einen bedeutenden Beitrag zur Produktion dieses Films.

Nicolás Rosenthal, Direktor der Stiftung Hora de Obrar, lobte das Engagement der Glaubensgemeinschaften der Kirche und betonte die Bedeutung der Arbeit für soziale Gerechtigkeit, Geschlechtergleichstellung und Umweltschutz.
Der Kirchenpräsident der IERP, Leonardo Schindler, drückte seinen Dank an Gieco für seine Beteiligung aus und betonte den gemeinsamen Glauben, dass das Leben bereichert wird, wenn es für das Wohlergehen anderer angeboten wird.

Die vier Tageszentren sind Gemeinschaftsräume der Evangelischen Kirche von La Plata (IERP), die eine lange Tradition sozialer Aktivitäten pflegt. Seit 1983 bieten diese Zentren Unterstützung in Zeiten struktureller Ungleichheit, und heute setzen sie ihre Arbeit seit mehr als 20 Jahren über das Netzwerk «MisUr» fort.

Um die Arbeit der Tageszentren im Misur-Netzwerk zu unterstützen, können Sie hier Kontakt aufnehmen.

Lernen Sie die Tageszentren kennen und folgen Sie ihnen in den sozialen Medien:

FacebookTwitterLinkedInEmail

Aún no hay comentarios, ¡añada su voz abajo!


Añadir un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

Play Video